• barrierefreie Seiten

Psychologie & Spiritualität. Alf Lüchow.




WILLKOMMEN ZU HAUSE!


Zu Hause? Ja, denn die Spirituelle Psychologie (SP) ist ein Weg der Heilung, der Ganzwerdung, die das Werden (der Aufgabenbereich der Psychologie), und das Sein (der Bereich der Spiritualität) des Menschen umfasst und ihn "nach Hause" begleitet.

Vor uns liegt ein Paradox, denn das Sein ist der Grund für das Werden. Doch nur im Werden können wir unseren Seins-Grund erkennen und wieder zu Hause sein. Daher die Begrüßung: Willkommen Zu Hause!

Seitdem falsches Denken und als Folge davon verfälschte Emotionen und Gefühle "unsere" Seele ergriffen haben, leben wir entfremdet von uns selbst. Wir leben in falschen Identitäten: Ich bin … ein Mensch, ich bin … ein Mann, ich bin … ein Vater, ich bin … ein Psychologe, ich bin … Deutscher, ich bin … traurig, wütend, fröhlich etc.

Hier liegt die Aufgabe der Psychologie. Je weiter wir uns selbst von uns selbst (?!) entfernt beziehungsweise entfremdet haben, desto tiefer sind wir im Leid (körperlich, seelischer und geistiger Art) verstrickt, oder sind un-bewusst geworden.



Uns wieder an unsere Bewusstheit zurückzubinden, wieder bewusst und wach zu sein, ist der Weg der Heilung, der Umkehr, der Religio-n (religio, lat.= Rückbindung). Ja, es ist im wirklichen Sinn ein religiöser Weg. Das Religiös-Sein, das Spirituell-Sein, oder das Bewusst-Sein sind austauschbare Begriffe.

Dieses Bewusst-Sein ist die wahre Tiefe unseres Seins, von dem wir uns entfernt hatten. Die Frage kommt auf: Ist das möglich, können wir uns von dem, der wir sind, entfernen? Die Antwort kommt klar und schnell wie ein Pfeil ins Ziel und sie lautet: NEIN!

Wir erkennen und sehen vom sicheren Hafen des unendlichen und unbegrenzten Bewusstseins her, dass all unser Leid "nur" eine Erscheinung (aber als solche wirklich) ist, die kommt und geht und daher nicht absolut, d.h. "wirklich, wirklich" ist.

Jetzt sind wir zu Hause.

ALF LÜCHOW


___________




Das erwartet Sie hier:


Das Angebot - Vorträge, Seminare • Wir tun alles im Leben, um glücklich zu werden. Ein Gefühl von Mangel und Fehlerhaftigkeit treibt uns an, egal was wir in unserem Leben "erreicht" haben. Wenn wir dessen überdrüssig sind, dann gibt es einen Weg. Wir können erkennen und erfahren, dass die Fülle des Lebens direkt vor unseren Augen ist ...

Biografie • Eine "Vision", ein Traum(?), meiner Kindheit: das Bild einer Sonne und der von ihr ausgehenden Strahlen. Diese gingen auf die Erde, um dort ihren Lebensweg zu beschreiten. Die Sonne wurde eigentümlicherweise durch die Geburt der Strahlen aber nicht "weniger" ...

Spiritualität • Eine weitere wichtige Lehre ist eine Analyse der drei Erfahrungs-Zustände: des Wachens, Träumens und Schlafens. Dieser Analyse zufolge ist die Tatsache, dass sich die meisten von uns für Wesen halten, die den Wachzustand und die Traumzustände erfahren und dass wir uns für wirklich halten, nicht zutreffend ...

Psychologie • Bewusst-"werden" ist die Arbeit der Psychologie. Sie ist quasi ein Reinigungsweg, ein Klärungsweg. Wird dieser Weg gegangen, führt er zu einem "gesunden Ich". Es gibt in der Psychologie viele Strömungen (Heilwege der Seele) - die spirituelle Dimension des Menschen, sein eigentlicher Urgrund, ist oft nicht mehr zu finden.

Hawaiireisen • Äußeres und Inneres Hawaii - die Sehnsucht in Ihrem Herzen nach Licht, Zuhause-Sein, Liebe und nach der Weisheit einer fernen Kultur. In kleinen Gruppen werde ich mit Ihnen meine Liebe für Hawai'i teilen - als Ihr ständiger Reise- und Wegbegleiter (langjährige psychologische Praxis in Deutschland) wie auch als Übersetzer ...

Newsletter • Enthält die vorläufigen Termine des neugeschaffenen Instituts für Spirituelle Psychologie ISP. Mögen wir alle erkennen, dass in unserem Herzen nichts fehlt und wir, wie alle anderen Wesen auch, absolut vollständig sind. Das ist der Friede nach dem wir alle uns sehnen ...

Artikel+Texte • "Die Sprache, die wir benutzen, ist ein Hinweis darauf, wie wir denken. Und an diesem Punkt, an dem die Erfahrung mehr oder weniger ständig zugänglich ist, ist die einzige Barriere, die es verhindert, dass die Erfahrung zu einem "permanenten" Zustand wird, ... die Art und Weise, wie man denkt." (Ram James Swartz)













Copyright: © 2006-2008 ISP Alf Lüchow. Alle Rechte vorbehalten.
Website by ALOHA-WebDesign~> | Muschel-Foto: emma75/ photocase

00005013


• Letzte Δnderung: 14.02.2010






• druckerfreundliche Version